Digitale Bedienungsanleitung und Digitale Dokumentation

In modernen Fertigungsbetrieben ist die digitale Dokumentation längst Standard. Die digitale Dokumentation ist eine wichtige Hilfe, wenn es um die Erfüllung der Vorgaben einschlägiger Regelwerke geht. Außdem steht sie einen Beitrag zur Reduktion des Papierverbrauch und damit Schonung der Resourcen dar.

Bei der Einrichtung einer digitalen Dokumentation werden Schnittstellen zu Produktionssystemen, geeignete Datenstrukturen bzw Ablagesystematiken und Prozesse definiert, die insgesamt dazu führen, dass

  • relevante Texte und Bilder (Zeichnungen) revisionsicher angelegt werden,
  • Dokumente unmittelbar aktualisiert werden, sobald sich auf Konstruktions- und Fertigungsseite Änderungen ergeben,
  • der Zugriff auf alle Versionen aller wichtigen Unterlagen jederzeit möglich ist.

Die digitale Dokumentation bildet damit ein entscheidendes Bindeglied zwischen der primären Datenerfassung und -erzeugung in Systemen, die in Einkauf, Konstruktion und Fertigung genutzt werden und den nachgelagerten Aufgabenbereichen wie etwa Qualitätssicherung, Schulung sowie Betriebs- und Bedienungsanleitungen.

Hilfsmittel der Digitalen Dokumentation sind die digitale Prozessmodellierung (heute meist in BPML) und ein Dokumentenmanagement, gegebenenfalls erweitert um ein digitales Wissensmanagement, in dem Fakten und Zusammenhänge so modelliert sind, dass sie auch maschninell abfragbar sind.

Das die Quellen in den genannten Systemen digital vorliegen, ist eine Weiterverwendung der Texte und Bilder einfach. Für die digital erstellten Anleitungen der augmentor Plattform ist das ein sehr gute Voraussetzung. Auch wenn die mit Blick auf den Endnutzer zu redigierenden Bedienungsanleitungen sich von den Originaldokumenten der technischen Konstruktion im einzelnen unterscheiden, bildet sie die unmittelbare Quelle aller für die Bedienungsanleitung wichtigen Informationen, wie z.B.

  • Produktbezeichnung und andere Quellen und Adressen
  • Zweck und Einschränkungen
  • Risiken und Gefahren der Nutzung bzw. der unzulässigen Nutzung
  • Produktleistungsumfang
  • Wartungsinformationen
  • Haftungsrechtliche Informationen
  • geltende Richtlinienen und Normen
  • Bedienung

Die augmentorplattform bildet damit das Frontend bestimmter Aftersales-Aufgaben. Neben der Erstellung und laufenden Aktualisierung der Anleitungen unterstützt es die Qualitätssicherung und die technische Redaktion durch gezielte Hinweise, an welchen Stellen einer Anleitung Benutzer in Schwierigkeiten geraten. Die Hinweise werden durch Messungen des Benutzerverhaltens erzeugt, analysiert und automatisch an der Redaktion gesendet.